UNSER KURSANGEBOT

Die Chin Woo Schule-Lübeck bietet euch ein breit gefächertes Kursangebot in den verschiedensten Kampfsport-, Selbstverteidigungs- und Fitness-Disziplinen. Zusätzliche Traingsmöglichkeiten im Bereich Rehabilitationssport Fitness- und Funktionstraining runden unser Programm ab.

SPARTEN

Unsere Kurse sind in Sparten aufgeteilt – wer nur einen Teil unseres Angebots nutzen möchte, trainiert günstiger!
Unsere Tarife und den Vertrag für eine Mitgliedschaft findet hier.

FITNESS

In unserem Fitnessbereich stehen euch unser Gerätepark zur Verfügung. Wir unterstützen euch gerne vorab mit einem persönlichem Beratungsgespräch und Einweisungen in die Geräte.

UNSERE BANDBREITE

UNSERE BANDBREITE

Historisches Fechten mit dem Langschwert​

Das Historische Fechten mit dem Langen Schwert oder auch Langschwert, ist dem HEMA („Historical European Martial Arts“) zu zuordnen. Das Langschwert ist eine mit beiden Händen geführte Waffe, wobei es sich nicht um einen „Zweihänder“ oder „Bidenhander“ handelt, wie sie in Ritterfilmen oft zu sehen sind.
Andùril, das Schwert Aragorns aus der „Herr der Ringe“ ist ein berühmter filmischer Vertreter dieser Schwertgattung.

Um die Techniken zu erarbeiten, bedienen wir uns schriftlicher Quellen oder Lehrvideos. Und natürlich der Erfahrung, die wir in unseren Jahren des Fechtens erlangt haben.

Unsere Schwerter sind Trainingsgeräte, also Simulatoren, die entweder aus Holz, Kunststoff oder Stahl bestehen. Keines dieser Schwerter ist spitz oder scharf. Der Besitz von eigenem Trainingsgerät ist für den Anfang nicht notwendig, bietet aber Vorteile, für fortgeschrittenes Training. Für den Freikampf ist eigene Ausrüstung aber dringend angeraten.

Kickboxen​

Kickboxen geht als Wettkampfdisziplin auf das Jahr 1974 zurück. Damals einigten sich die Gründer der WAKO (ein Kampsportverband) auf ein einheitliches Wettkampfsystem, um die verschiedenen Stile wie Karate, Taekwondo, Kung Fu, usw. miteinander vergleichen zu können. Zunächst unter dem Namen Sportkarate bekannt, setzte sich später Kickboxen durch. Seither hat sich das Kickboxen wegen seiner vielfältigen Anforderungen an die Fitness (Koordination, Kraft, Ausdauer) zu einem beliebten Breitensport entwickelt.

Im Fitnesskurs liegt der Schwerpunkt entsprechend auf Ausdauer/Kraftausdauer. Beim K1 werden auch Techniken aus dem erweiterten Regelwerk trainiert, wie z.B. Ellenbogenschläge, Kniestöße oder Lowkicks.

Die Chin-Woo-Schule Lübeck trägt all diesen Aspekten Rechnung. Es ist zum Einen möglich Kickboxen als reines Fitnesstraining zu betreiben. Zum Anderen können aber auch Sparring oder sogar Wettkämpfe das Ziel sein. Entsprechend haben sich unsere Trainer auf Seminaren bei verschiedenen Trainern und Kämpfern wie z.B.: Ernesto Hoost, Remy Bonjasky, Ferdinand Mack, Peter Aerts und vielen anderen weitergebildet.

Anfänger und Fortgeschrittene trainieren gemeinsam, einzelne Übungen werden entsprechend differenziert. 
Für das erste Training ist lediglich eine weite Hose und ein T-Shirt nötig. 
Beim Kampftraining ist Schutzausrüstung (Zahn- und Tiefschutz, Boxhandschuhe, Fußschützer) verbindlich.

Kung Fu​

Kung Fu – „etwas durch harte, geduldige Arbeit Erreichtes“, ist ein Sammelbegriff für die unterschiedlichsten chinesischen Kampfkünste. In der Chin-Woo-Schule Lübeck wird Gung Fang Do Kung Fu geübt – „der Weg des schützenden Angriffs“: ein System, das bei Kampf und Selbstverteidigung in der modernen Kung Fu Tradition steht (wie bei Bruce Lees Jeet Kune Do), in dem aber auch traditionelle Körper- und Waffenformen gelehrt werden, um sich sowohl in körperlicher als auch geistiger Fitness zu üben. Entsprechend haben sich unsere Trainer in verschiedenen anderen Stilen (Tang Lang, Non Classical Gung Fu, Wing Chun, Reality Based Personal Protection, Kwai Kune Do) und bei anderen Trainern (Jim Wagner, Jesse Glover, Dan inosanto, Filipe Raposo,u.a.), weitergebildet.

Stilübergreifend wird ein breites Spektrum von Schlag-, Tritt-, Ellenbogen- und Knietechniken bis zu Hebeln, Würfen und auch Bodenkampf genutzt und in praktischen, an der Selbstverteidigung orientierten Partnerübungen angewendet. Anfänger und Fortgeschritten trainieren dabei gemeinsam; die Übungen werden entsprechend der Möglichkeiten der Trainierenden angepasst. Die älteren Kung Fu Brüder und Schwestern unterstützen die Anfänger auf ihrem Weg.

Zum Training wird eine weite Hose und ein T-Shirt benötigt, üblicherweise werden leichte Sportschuhe getragen. Für die Partnerübungen ist Schutzausrüstung (Hand-, Tief- & Kopfschutz) nötig, die teilweise zur Verfügung gestellt werden kann.

Muay Thai Boran

Muay Thai Boran lässt sich mit den Worten: „Boran = traditionell  Thai = frei  Muay = Kämpfen“ übersetzen und findet seinen Ursprung in Thailand. Vor Jahrhunderten entwickelt und erfolgreich auf mehreren Schlachtfeldern erprobt, gilt diese Kriegs- und Kampfkunst als äußerst effektiv. 
Das Technikrepertoire umfasst Tritt-, Knie-, Ellenbogen- und Fausttechniken, weshalb es auch die Kampfkunst der 8 Gliedmaßen/Waffen genannt wird. Zudem ist das Clinchen (stehendes Ringen) ein großer Bestandteil. 
Seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts entstand in Thailand die Sportkultur Muay Thai als Ringwettkampfsport. Hier Kämpfen zwei Athleten mit Schutzausrüstung unter Vollkontaktregeln (ähnlich dem Kickboxen) in einem Zweikampf über 5 Runden gegeneinander. 
Beim Muay Thai Boran finden hingegen keine Wettkämpfe statt, da hier der Fokus auf reale Kampfsituationen gelegt wird und auch Techniken Anwendung finden, die dem Ziel folgen, den Angreifer effektiv kampfunfähig zu machen. 
Hier finden, anders als beim Ringsport auch Hebel- und Wurftechniken Einsatz, wodurch Muay Thai Boran auch für die Selbstverteidigung geeignet ist.

Im Kurs Muay Thai Boran werden Wettkampftechniken sowie traditionelle Techniken erlernt und trainiert. Dies schult die Koordination, Kraft und Ausdauer. 

Unsere Trainer bilden sich fortlaufend weiter. So z.B. auf Seminaren bei Arjarn Ralf Kussler oder auch in Thailand selbst z.B. bei  Bramarjan Sane, Phosawat und Chinawut.
Trainiert wird barfuß in kurzer Hose und Shirt, für das Kampftraining ist entsprechend Art und Umfang Schutzausrüstung (Boxhandschuhe, Zahn-, Tief-, Schienbeinschutz) nötig.

Nin-Jutsu

Nin-Jutsu (=die Kunst der Ausdauer) ist eine alte japanische Kriegskunst, welche wesentlich durch Vielseitigkeit, Anpassungsfähigkeit und Effizienz gekennzeichnet wird. Sie bedient sich verschiedenster Kampftechniken aus allen Bereichen, mit und ohne Waffen. 
Nicht wie etwas getan wird, sondern was dabei herauskommt ist relevant. Oberstes Ziel für den Ninja (=Ausübender des Nin-Jutsu) ist es zu überleben, auszuharren bzw. Ausdauer und Beharrlichkeit zu beweisen, sowohl im körperlichen als auch im geistigen Sinne.

Das Training beinhaltet als bereichernde Aspekte Verstellung, Verkleidung, Meditation, Psychologie, Schauspielerei, Geländetraining etc. auf der Basis taoistischer Prinzipien. In der eigentlichen Kampfsituation soll gehandelt werden ohne zu denken. Es gilt nicht zu planen. Unter der Entwicklung des 6. Sinnes ist die Fähigkeit des unbewussten Analysierens von Gefühlszuständen, gemäß der Elementenlehre zu verstehen. Nur wer sich seiner eigenen Gefühle bewusst ist, kann die Gefühle des anderen interpretieren und dann „richtig“ handeln.

Neben der langen Tradition des Nin-Jutsus in der Chin-Woo Schule, wie es von Soke Bernd Scharweit begründet wurde, gab es auch einen regen Austausch mit Bujinkan und Armin Dörfler.

Trainiert wird barfuß oder mit Tabis (Ninja-Schuhe) im schwarzen Gi (jap. Kampfsportanzug) oder alternativ zunächst in dunkler/schwarzer langer Sporthose und T-Shirt.

Qi Gong

Qi Gong ist eine uralte chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Auch Kampfkunst-Übungen werden darunter verstanden. Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen. Die Übungen sollen der Harmonisierung und Regulierung des Qi-Flusses im Körper dienen.

Inneres Gleichgewicht, Gelassenheit, Harmonie und Selbstvertrauen stellen sich mit zunehmender Übungspraxis ein. Auch Ängste ( z.B. Prüfungsangst) sind besser zu bewältigen und werden weniger oder sogar ganz abgebaut. Körper- und Selbstwahrnehmung und auch Koordinative Fähigkeiten werden gestärkt.

Neben einzelnen Übungen Bilden die 18 Taiji-Qi Gong Übungen und eine Abfolge der 5 Elemente die Basis des Trainings. Darüber hinaus dient der Qi Gong Unterricht auch als Grundlage für den anschließenden Taijiquan-Kurs.

Zum Training wird eine bequeme Hose und ein T-Shirt benötigt, üblicherweise werden leichte Sportschuhe getragen.

Selbstverteidigung für Frauen

In diesem Kurs, von Frauen für Frauen, lernen Frauen sich in verschiedenen Bedrohungssituationen zu befreien und zu behaupten.

Einfache Kampfsporttechniken (Treten, Schlagen, etc.) wie sie u.a. im Gung Fang Do Kung Fu System zum Einsatz kommen, helfen auch unter Stress schnell und wirkungsvoll handeln zu können und die s.g. „Opferrolle“ abzulegen. An konkreten Fallbeispielen wird das Handeln in Übergriffs- und Angriffsituation geübt, vom sicheren Auftreten bis zum massiven Einsatz von Gegenwehr. Für das Training wird lockere Sportbekleidung und Hallenschuhe benötigt, evtl. nötige Schutzausrüstung kann gestellt werden.

Zum Training wird eine bequeme Hose und ein T-Shirt benötigt, üblicherweise werden leichte Sportschuhe getragen.

Systema

Systema (Система, wörtlich: Das System) ist eine russische Kampfkunst. Es beinhaltet u.a. waffenlosen Kampf mit Griffen, Schlägen und Tritten sowie Gesundheitstraining, Entspannungstechniken und andere Fertigkeiten, die für einen Menschen im Alltag und in Extremsituationen nützlich sein können. 
Systema enthält weder strikte Regeln noch starre Strukturen oder reglementierte Einschränkungen, dafür aber klar formulierte Prinzipien, die einen Rahmen dieser Kampfkunst bilden. 
Systema eignet sich für jeden Menschen unabhängig von seinem Geschlecht, Alter, der körperlichen Verfassung, Konfession oder Nationalität. Gefördert werden die körperliche, psychische und geistige Entwicklung des Menschen.

Im Vordergrund steht das Erlernen und Verstehen von Bewegungsprinzipien und nicht das Einüben einer Unzahl von Einzeltechniken. Es soll ermöglicht werden, eigene Lösungsmöglichkeiten für Extremsituationen, wie z.B. ein Selbstverteidigungsszenario, zu finden. Für weitere Einblicke in Systema finden regelmäßig Seminare statt.

Zum Training wird eine bequeme Hose und ein T-Shirt benötigt, üblicherweise werden leichte Sportschuhe getragen.

Taijiquan​

Taijiquan ist eine traditionelle chinesische innere Kampf- und Bewegungskunst zur physischen und mentalen Schulung, die auf der Philosophie des Tao basiert. Die wesentlichen Aspekte des Taijiquan sind: Gesundheit, Meditation und Selbstverteidigung. Durch den Unterricht soll die in den Energiebahnen des Körpers (Meridianen) zirkulierende Lebenskraft – chinesisch: Qi – angeregt und entwickelt werden, um die Funktionsfähigkeit des Körpers und die Vitalität der Ausübenden zu erhalten und zu fördern.

Es werden die 8er und die 24er Form  des Yang-Stils, der sich durch weite und fließende Bewegungen auszeichnet, unterrichtet. Fortgeschrittene üben sich auch in der 32er Schwertform. Zur Vorbereitung ist die Teilnahme am Qi Gong Unterricht, in dem koordinative Grundlagen vermittelt werden, verbindlich. Anwendungen des Taijiquan (das auch Schattenboxen genannt wird) werden erklärt, Wer die Bewegungsinhalte des Taijiquan praktisch umsetzen möchte, findet im Gung Fang Do Kung Fu Unterricht die Möglichkeit.

Geräte Fitness

In unserem Fitnessbereich stehen euch unser Gerätepark zur Verfügung: Hier könnt ihr gezielt eure Muskulatur trainieren und kräftigen. Eine gefestigte Muskulatur stabilisiert und entlastet Gelenke und Rücken und vermindert das Verletzungsrisiko. Muskeltraining ist zudem ein wichtiger Bestandteil der Gewichtsreduktion, denn die Muskeln sind der Motor der Fettverbrennung. Ein Krafttraining kann in jedem Alter durchgeführt werden.

Unsere Geräte bieten euch den perfekten Einstieg ins Kraft- und Fitnesstraining. Mit leicht zu bedienenden Geräten und geführten Bewegungen werdet ihr langsam und gelenkschonend ins Fitnesstraining eingeführt. Ihr wollt eure Kraft und Ausdauer verbessern oder vor allem Muskeln aufbauen? Unsere Trainer stellen euch einen individuell auf eure Ziele zugeschnittenen Trainingsplan zusammen, der in regelmäßigen Abständen überprüft und ergänzt wird. So ist sichergestellt, dass ihr zu jedem Zeitpunkt optimal trainiert und eure Ziele schnellst möglich verwirklichen könnt.

entdecken, was uns verbindet

In einer Gesellschaft, die zunehmend von Gräben durchzogen wird, gewinnt der Sport immer mehr an Bedeutung.
Nicht länger spielen nur gesundheitsförderliche Aspekte eine Rolle, sondern auch seine integrative Qualität.

Funktionstraining

Funktionstraining dient dem Erhalt von Funktionen, der Beseitigung oder dem Verringern von Funktionsstörungen sowie dem Hinauszögern von Funktionsverlusten einzelner Organsysteme oder Körperteile. Es wird häufig bei Problemen der Stütz- und Bewegungsorgane verordnet (Muskeln, Gelenke usw.), zum Beispiel bei Rheuma und Osteoporose.

Funktionstraining wird von der Rentenversicherung, der Unfallversicherung, der Krankenversicherung und der Agentur für Arbeit übernommen und zwar als ergänzende Leistung zur Rehabilitation.

Für weitere Informationen wenden Sie sich auch gerne an unsere Kooperationspartnerinnen vom Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose e.V.:

Brigitte Wischnat: Tel. 0451 / 4982734 – Email b_wischnat@t-online.de

Barbara Scheele: Tel. 04509 / 712336 – Email SportBfo@web.de

Zur Osteoporose-Website

I-Sport

Die Chin-Woo-Schule-Lübeck bietet in Zusammenarbeit mit dem Innenministerium Schleswig-Holstein ein integratives Breitensportangebot für Menschen mit oder ohne geistige Behinderung oder auch psychischer Beeinträchtigung (z.B. AD(H)S, Lernstörungen, Autismus, Traumata, Borderline, Mobbing-Opfer u.v.m.) an. Es ist für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von ca. 6 Jahren bis Anfang 20 geeignet.

In unserem Training geht es nicht um leistungsorientierte Abgrenzung von guten zu schlechten Sportlern. Vielmehr erfahren unsere Teilnehmer Sport als Teil eines gesunden Lebens, spielerisch und ohne Druck.
Auf dem Programm stehen Gymnastik und Spielsportübungen, um die allgemeine Fitness (Kraft, Koordination, Ausdauer), aber auch die soziale Kompetenz zu verbessern. Dazu werden auch Elemente aus dem Kung Fu zur Stärkung von Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein unterrichtet.

Kinderturnen

Kinderturnen ist ein Sammelbegriff für einen Bereich des Turnens speziell für junge Menschen. Je nach Alter werden verschiedene Methoden angeboten, die spielerisch die Motorik und Selbsterfah-rung fördern, soziale Kontakte ermöglichen und der Prävention von Bewegungsarmut dienen sollen.


Durch Umsetzung bestimmter Handlungsprinzipien soll ein langfristiger Wechsel vom Mitmachen und Mitspielen zum selbstbestimmten Handeln erreicht werden: Offenheit, Aufforderungscharakter, Freiwilligkeit, Zwanglosigkeit, Wahlmöglichkeit/Entscheidungsmöglichkeit, Initiativmöglichkeit. Die sozialen Ziele sind unter anderem Wahrnehmung der Gefühle und Bedürfnisse anderer, Erkennung und Beachtung von Regeln, Fähigkeit zur Gruppenintegration, Umgang mit Misserfolg, Aufbau von Rücksichtnahme und Toleranz.

Rehasport

Sie suchen ein Reha-Sportangebot? Dann sind Sie hier richtig. Gezielte Gymnastik, Kräftigung der stabilisierenden Muskulatur, sowie Techniken der Mobilisierung und Entspannung zeichnen die Angebote aus und sind auf eine ganzheitliche Wirkungsweise ausgerichtet. Alle unsere Angebote werden von qualifizierten Rehasport-Übungsleiter:innen betreut, die nach den Richtlinien des DOSB und DBS zertifiziert und für die Bereiche Orthopädie, Neurologie, Innere Medizin, psychische Beeinträchtigung sowie geistige Behinderung ausgebidet sind. Unser direkter Kooperationspartner ist der RBSV-SH.

Eine Kostenbeteiligung durch die Krankenkassen ist bei allen Kursangeboten möglich. Die Teilnahme am Rehasport ohne Verordnung ist ebenfalls möglich. Nehmen Sie hierzu gerne Kontakt mit unserer Geschäftsstelle auf.

Weitere Informationen finden Sie hier oder auf der Website der Lübecker Modell Bewegungswelten

UNSERE PREISE

Lass Dich von unserem erfahrenen Team kostenfrei beraten – gemeinsam finden wir das passende Paket für Dich!
Ruf uns an unter 0451-477 977 oder komm vorbei. Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

ERWACHSENE

ab 18 Jahren
50
00
monatlich
  • Zugang zu allen Kursen
  • Geräte Fitness
  • Sauna
KOMPLETT

JUGENDLICHE

ab 13 Jahren und Auszubildende
40
00
monatlich
  • Zugang zu allen Kursen
  • Geräte Fitness (ab 15 J. mit Einverständniserklärung der Eltern)
  • Sauna (ab 15 J. mit Einverständniserklärung der Eltern)
KOMPLETT

KINDER

bis 12 Jahren
30
00
monatlich
  • Zugang zu allen Kursen
KOMPLETT

ERWACHSENE

ab 18 Jahren
50
00
monatlich
  • Zugang zu allen Kursen
  • Geräte Fitness
  • Sauna
KOMPLETT

JUGENDLICHE​

ab 13 Jahren und Auszubildende
40
00
monatlich
  • Zugang zu allen Kursen
  • Geräte Fitness (ab 15J. mit Einverständniserklärung der Eltern)
  • Sauna (ab 15J. mit Einverständniserklärung der Eltern)
KOMPLETT

KINDER

bis 12 Jahren
30
00
monatlich
  • Zugang zu allen Kursen (nur in Begleitung Erziehungsberechtigter)
KOMPLETT

SPARTE A

Erwachsene
40
00
monatlich
  • Kurse der Sparte A
  • Geräte Fitness
  • Sauna
SPARTE

SPARTE B

Erwachsene
40
00
monatlich
  • Kurse der Sparte B
  • Geräte Fitness
  • Sauna
SPARTE

SPARTE C

Erwachsene
40
00
monatlich
  • Kurse der Sparte C
  • Geräte Fitness
  • Sauna
SPARTE

SPARTE A

Erwachsene
40
00
monatlich
  • Kurse der Sparte A
  • Geräte Fitness
  • Sauna
SPARTE

SPARTE B

Erwachsene
40
00
monatlich
  • Kurse der Sparte B
  • Geräte Fitness
  • Sauna
KOMPLETT

SPARTE C

Erwachsene
40
00
monatlich
  • Kurse der Sparte C
  • Geräte Fitness
  • Sauna
SPARTE

SPARTE A / B / C

Erwachsene
40
00
monatlich
  • Kurse der Sparte A, B oder C
  • Geräte Fitness
  • Sauna

GERÄTE FITNESS

25
00
monatlich
  • oder mit Ermäßigung für €20,-
  • Zugang zum Gerätepark
  • Sauna
SPECIAL

GERÄTE FITNESS

25
00
monatlich
  • oder mit Ermäßigung für €20,-
  • Zugang zum Gerätepark
  • Sauna
SPECIAL

GERÄTE FITNESS

25
00
monatlich
  • oder mit Ermäßigung für €20,-
  • Zugang zum Gerätepark
  • Sauna
SPECIAL

Je nach Vertagslauflänge brechnen wir einen Tarif-Aufschlag:

1 – Monatsvertrag monatlich zzgl. 30%  •  3 – Monatsvertrag monatlich zzgl. 20%  •  6 – Monatsvertrag monatlich zzgl. 10%

Je nach Vertagslauflänge brechnen wir
einen Tarif-Aufschlag:

1 – Monatsvertrag monatlich zzgl. 30%
3 – Monatsvertrag monatlich zzgl. 20%
6 – Monatsvertrag monatlich zzgl. 10%